Subversion: Eine Einführung

Versionskontrolle ist bei größeren (ich behaupte: bei allen) Projekten unumgänglich notwendig. Releasemanagement und parallele Entwicklung kann man anders nicht betreiben. Subversion hat sich mittlerweile als hervorragende Alternative zu großkopferten kommerziellen Systemen wie Clearcase oder Perforce etabliert, und hat das ebenfalls als Open Source erhältliche CVS lange als dessen Nachfolger abgelöst.

Zielpublikum

  • Programmierer — das primäre Publikum
  • Sekundäres Publikum: alle, die was zu versionieren haben
    • Technische Dokumentation
    • (Release-)Manager
    • Und viele andere mehr …

Kursinhalt

  • Arbeitsweise: Copy-Modify-Merge statt Lock-Modify-Unlock
  • Einfacher Workflow: “Working Copy”, Checkout, Commit, …
  • Update: Konflikte und deren Bereinigung
  • Branching, Merging, und Tags
  • Releasemanagement-Strategien
  • Einschränkungen

Empfohlene Vorkenntnisse

Fast keine (Subversion wird nicht nur von Programmierern eingesetzt). Eine gewisse Vertrautheit mit der Commandline (Shell) ist von Vorteil.

Fakten

Titel: Subversion: Eine Einführung
Dauer: 1 Tage
Ort: Bei Ihnen
Termin: auf Anfrage
Preis: auf Anfrage